Kegeln, Kugeln, Kandidatinnen

JU Petershagen trifft sich zur Mitgliederversammlung

Politik und Spaß hielten sich die Waage, als die Junge Union (JU) Petershagen zu ihrer Mitgliederversammlung eingeladen hatte. Wahlen und politische Grußworte auf der einen Seite und Kegeln auf der anderen bestimmten das Treffen der CDU-Nachwuchsorganisation im Waldhotel Morhoff in Petershagen.

Vorsitzender Jannik Nagel freute sich, auch zahlreiche Repräsentanten aus der CDU begrüßen zu dürfen. Dazu zählten unter anderem die Kreisvorsitzende Kirstin Korte sowie die CDU-Landtagskandidatin Bianca Winkelmann. Beide gingen sie auf den aktuellen Wahlkampf ein und warben um Unterstützung der Jungen Union. “Die CDU ist auf die Meinung der jungen Leute angewiesen, aber auch auf die der älteren Menschen. Die Mischung macht's“, sagte Kirstin Korte.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde Jannik Nagel einstimmig im Amt des Vorsitzenden wiedergewählt. Zu seinem Stellvertreter wählte die Versammlung Dominik Thielking. Maximilian Röthemeier übernimmt die Aufgabe des Schriftführers. Komplettiert wird der Vorstand der Jungen Union Petershagen durch die Beisitzer Johannes Kruse und Thorsten Riechmann.

JU-Kreisvorsitzender Christoph Hartke gratulierte den Gewählten, hielt seine Grußworte in Hinblick auf das Kegeln jedoch bewusst kurz. Er versäumte es jedoch nicht, an den Kampfgeist der JU zu appellieren: “Bei dieser Landtagswahl kommt es auf jede Stimme an. Entweder es gelingt der Regierungswechsel in Düsseldorf oder NRW bleibt unter Wert regiert.“ Ein Beispiel für die „schlechte Bilanz“ der Regierung Kraft nannte die heimische CDU-Kandidatin Winkelmann: “Hannelore Kraft versprach damals, dass sie kein Kind zurücklassen wolle. Daran muss sie sich messen lassen, wenn in NRW die Kinderarmut so stark steigt wie in keinem anderen Bundesland.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben